Nutzfahrzeug Radabzieher System Festsitzende Räder bei Nutzfahrzeugen gehören zum Alltag! Diese    Problematik    kennt    jeder,    der    an    Nutzfahrezugen    arbeitet.    Egal    ob    in    der    Werkstatt,    auf    dem    Speditionshof    oder    beim Notdienst   auf   der   Straße.   Das   Radabzieher-System   wird   ihre   Arbeitswelt   verändern.   In   Zukunft   werden   Nutzfahrzeugräder   mit   der Zugkraft von 4 Tonnen gleichmäßig abgezogen. Zum Radabzieher-System gehören folgende Komponenten: Radabzieher mit 2 Ketten, 2 Haken, Stativ und Grundplatte* Radmontagewagen mit Ablageschale für Radmuttern, Halter für Schlagschrauber, Sicherungsgurt und Halter für Radabzieher Beide Werkzeuge können natürlich auch einzeln erworben werden. Dann heißt es nun noch in 6 Schritten zum Erfolg! Die 6 Schritte im Einzelnen:     Schritt 1  Schritt 2     Schritt 3  Schritt 4     Schritt 5  Schritt 6
Radmontagewagen einstellen Durch    entfernen    der    Sicherung    lassen    sie    die    beiden Radträger   grob   vorjustieren.   Mit   der   Kurbel,   die   je   nach Größe    des    Radhaus    innen    oder    außen    am    Kurbeltrieb angesetzt werden kann, erfolgt die exakte Einstellung.
Radmuttern lösen und entfernen Entfernen   sie   sämtliche   Radmuttern   und   legen   sie   diese   in dem dafür vorgesehen Korb ab. Achten   sie   darauf   das   zwei   gegenüberliegende   Radmuttern nur    gelöst    werden,    diese    verhindern    in    der    Folge    ein Abspringen des Rades von der Nabe.
Radabzieher positionieren Positionieren    sie    den    Radabzieher    so    vor    der        Radnabe damit    die    Auflage-/Druckplatte    mittig    auf    der    Radnabe sitzt.   Die   Höhenverstellung   erfolgt   mit   einem   Handgriff   am mitgelieferten Stativ.
Anbringen der Zugketten Hängen   sie   die   beiden   Haken   der   Zugketten   in   die   Felge ein.   Achten   sie   darauf   das   die   Ketten   symetrisch   ziehen können.    Passen    sie    die    Kettenlänge    an    und    sorgen    sie dafür   das   genung   Weg   an   der   Zugspindel   zur   Verfügung steht,   damit   sie   in   einem   Arbeitsgang   das   Rad   abziehen können.
Abziehen des Rades Von   Hand,   z.B.   mit   einem   Drehmomentschlüssel,   kann   nun das   Rad   ohen   großen   Kraftaufwand   von   der   Nabe   gezogen werden.    Durch    verwendete    Spindeltechnik    werden    aus 200Nm, eingeleiteter Kraft, ca. 4 Tonnen Zugkraft.
Rad sichern und transportieren Sichern   sie   das   Rad   mit   dem   im   Lieferumfang   enthaltenen Gurt    und    fahren    sie    es    mit    dem    Radmontagewagen    aus dem   Radhaus.   Die   4   lenkbaren   Rollen   ermöglichen   dabei das    Manövrieren    auf    engstem    Raum    und    ein    seitliches Fahren mit dem beladenen Radtransportwagen.
Natürlich   ist   die   Radmontage   mit   dem   Montagewagen   problemlos   möglich.   Einfach   vor   die   Radnabe   fahren   und   das   Rad   auf   den rollend   gelagerten   Radträgern   solange   drehen   bis   die   Löcher   der   Felge   mit   den   Bolzen   übereinstimmen.   Bei   Bedarf   kann   die   Höhe durch drehen an der Kurbel ausgeglichen werden. Danach lässt sich das Rad einfach auf die Radnabe schieben. Das Radabzieher-System erleichtert nicht nur das Arbeiten sondern trägt aktiv zur Unfallvermeidung und Arbeitssicherheit bei. In   Kooperation   mit   der   Technischen   Hochschule   Lüdenscheid   und   mit   Hilfe   der   Wirtschaftsförderung   Nordrhein   Westfalen   wurde   das Radabzieher    System    entwickelt    und    die    Festigkeit    der    Elemente    berechnet.    Bei    Bedarf    können    verschiedene    Nabenadapter gesondert   bezogen   werden.   Der   im   Lieferumgang   beiliegende   Grundadapter   bietet   die   Möglichkeit   der   Individualisierung.   Gerne fertigen wir ihnnen auf Anfrage ihren Wunschadapter. Das Werkzeugsystem ist in folgen Farben erhältlich: RAL 3020  Rot RAL 7016  Anthrazit C4T Artikelnummer: FWS-System C4T Artikelnummer: FWS  -Radabzieher C4T Artikelnummer: FWS-Radmontagewagen
Download
Zurück Zurück