CON4TOOLS Historie November   2005:    Gründung   der   CON4TOOLS   GmbH   in   Velbert.   Zu   dieser   Zeit   bildet   die   Eigenentwicklung   EFA06   mit   3   Anbauteilen   und Erweiterungen das Kerngeschäft des Unternehmens. 2006   /   2007:    die   multifunktionale   Hebe-   und   Haltevorrichtung   EFA06   wird   mit   ihren   Erweiterungen   zum   „Pflichtprodukt“   eines   deutschen Automobilkonzerns   mit   weltweiter   Auslieferung.   Für   einen   weiteren   Automobilkonzern   wird   die   „kleine   Schwester“   der   Vorrichtung,   die EFA07,   entwickelt.   Der   Aufbewahrungswagen   ABW10   wird   ins   Portfolio   aufgenommen   und   bei   4   OEM´s   gelistet.   In   seinem   ersten Produktionsjahr über 350-mal ausgeliefert und weiterentwickelt. Der Geschäftsführer und Produktentwickler  ist André Schürmann. 2008:    der   Absatz   von   EFA06,   EFA07   und   ABW10   entwickelt   sich   rasant.   Der   kleine   Werkstatthelfer   ST1   entsteht.      Es   handelt   sich   dabei   um eine   Werkstatt   –   Miniplattform   mit   vielen   kleinen   Freistellungsmerkmalen   ...   weit   über   1000   verkaufte   ST1   zeigen   den   Erfolg   und   in   aller Konsequenz auch die Werkstattnähe der CON4TOOLS GmbH. 2009:    harte   Zeiten   für   Werkstatteinrichtungen   und   deren   Hersteller      ...   CON4TOOLS,   oder   kurz   C4T   genannt,   steckt   aber   nicht   den   Kopf   in den   Sand   sondern   entwickelt   gleich   einige,   praxisrelevante   Werkzeuge   gemeinsam   mit   den   OEM´s   oder   auf   „eigene   Kappe“:   MOV69, SIM21,   MB512   mit   Sonderzubehör,   BSB3,   BSB4,   WSK   und   viele   weitere   sind   nur   einige   Ergebnisse   dieser   besonderen   Zeit.   Die   Sichtweisen und   Ideen   des   Unternehmens   sind   gefragt!   Für   einige   Großunternehmen   werden   Beratungsleistungen,   Konzepte   und   diverse   Prototypen erstellt.   Im   November   übernimmt   André   Schürmann   alleinig   die   Geschicke   von   C4T.   Der   allgemeinen   Lage   der   Branche   wird   getrotzt   und investiert. 2010:   nun   geht   es   schnell.   Die   in   2009   erstellten   Überlegungen   und   Anstrengungen   tragen   Früchte   und   führen   zu   zahlreichen   neuen Produkten   und   vielen   neuen   OEM-Listungen.   Der   1000sendste   ABW10   wird   ausgeliefert.   Die   Marke   CON4TOOLS   ®    wird   eingetragen.   Das kleine   Team   rund   um   den   geschäftsführenden   Gesellschafter   André   Schürmann   muss   aufgestockt   werden.   Es   wird   auch   Zeit   für   eine separate   „Denkfabrik“   verbunden   mit   einer   Erweiterung   der   Lagerflächen.   Im   September   wird   das   Außenlager   Turnstraße   11   in   42289 Wuppertal eröffnet. 2011:   C4T   investiert   weiter   in   Technik   sowie   Logistik   vor   allem      aber   in   Entwicklungen   und   besonders   in   die   eigene   Mannschaft.   Ein Großkunde   erhält   in   einem   prestigeträchtigen,   hart   umkämpften,   internationalem   Wettbewerb   einen   hoch   renommierten   Innovationspreis für   ein,   von   C4T   begleitetes,   optimiertes   und   produziertes,   WE   –Produkt.   Es   wird   eng   im   Hause   C4T:   für   diverse   Projektarbeiten, Prototypentests     und     Bestellabwickelungen     sowie     Lagerpufferrungen     müssen     viele     Lagerflächen     angemietet     werden.     Wichtige Problemlösungen für OEM-Partner werden von C4T extrem kurzfristig umgesetzt, produziert und als „Pflichtwerkzeuge“ ausgeliefert. 06/2012   bis   heute:   C4T   ist   umgezogen.   Der   Hauptfirmensitz   verlagert   sich   von   Velbert   nach   Wuppertal   in   die   Turnstraße.   Die   Bereiche Produktentwicklung   /   Prototypenbau   und   Logistik      für   großvolumige   Produkte   werden   zu   großen   Teilen   ausgelagert.   Eine   dauerhafte Anmietung   einer   sehr   großen   Lagerfläche   ist   darüber   hinaus,   unbedingt   nötig   und   unausweichlich.   Derzeit   befinden   sich   über   20   neue   und innovative   Projekte   in   Arbeit   wovon   sich   einige   im   Moment   im   Prüfungsprozess   zur   Patentanmeldung   befinden!   Es   sei   an   dieser   Stelle erwähnt,   dass   die   Trefferquote   von   C4T,   gemessen   über   alle   Projekte,   bei   über   80   %   liegt.   Die   Folgen:   hochkarätige   Teamaufstockung   und weitere,   beachtliche   Investitionen.   Das   neue   Geschäftsfeld   Consulting   entwickelt   sich   sehr   schnell   und   so   können   wir   schon   jetzt   weitere, große OEM´s im Kreise unserer Partner begrüßen.